Wo sind wir - mit anderen - aktiv?

BNE UMWELTBILDUNGSPROJEKT                       

 

"Storchenmikado- Weiden mit Köpfchen"


Umweltbildung und Landschaftsschutz

"Storchenmikado- Weiden mit Köpfchen"

Ein besonderes Angebot für einen Wandertag im wunderschönen Storchendorf Rühstädt am Elbbogen inmitten des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe Brandenburg stellen wir diese Jahr kostenfrei für unsere Schulen und Freizeiteinrichtungen vom Frühjahr bis in den Herbst zur Verfügung. Der Wandertag wurde als BNE Bildungsangebot "Weiden mit Köpfchen" für junge Menschen insbesondere Schulen konzepiert.

Bei der 2-4 stündigen Veranstaltung können sich die Teilnahemer für den Erhalt von Feuchtgebieten einsetzen und praktischen Naturschutz betreiben: pflanzen mit uns Obstbäume auf Streuobstwiesen oder setzen Weiden in der Weichholzaue und erhöhen so die Habitatvielfalt und damit das Nahrungsangebot für den Weißstorch!

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und machen Sie gleich einen Termin !

Auf die Weiden fertig los!

Schüler des Marie-Curie Gymnasiums in Wittenberge pflanzten unter Anleitung von Thorsten Henning von der Verwaltung des Biosphärenreservatgebietes Flußlandschaft Elbe Brandenburg mehr als 2000 Weiden im Deichvorland im Lenzener Deichrückverlegungsgebiet

Rettet den Dorfteich

Spielerisch erfahren die Schüler wie das Nahrungsnetz am Kleingewässer vernetzt ist und wer dort lebt. Habitatvielfalt und Artenvielfalt werden so hautnah erlebbar und der Bezug zum Storch, seinem Lebensraum und dem Nahrungsspektrum wird ganz nebenbei erklärt. Die Schüler lernen bei dem Rollenspiel "Rettet den Dorfteich" Handlungsoptionen für Folgen der Klimaänderung. Es werden zum Beispiel Szenarien an einem Kleingewässer durchgespielt, wie sich lange Hitzeperioden und Trockenheit auf Mensch und Natur auswirken.

Apfelbäumchen groß und klein

Eine weitere Möglichkeit die Habitatvielfalt  und somit das potentielle Nahrungsangebot für den Weißstorch, aber auch alle anderen Vögel zu erhöhen, ist das Pflanzen von Obstbäumchen. Wir haben eine Streuobstwiese gleich hinter dem Haus und verschönern den Ort mit alten Kulturobstsorten. Die Pommologin Urte Delft ist dabei und klärt über Ansprüche und Geschmack und Verwendung der Apfelsorten auf. Nach einer kleinen Kostprobe geht es dann an die Arbeit jedes Apfelbäumchen findet einen schönen Platz im Ort wo es noch lange wachsen darf und viele Kinder von seinen Äpfeln kosten können.

Die Umweltbildungsaktion " Storchenmikado- Weiden mit Köpfchen" wurde ermöglicht durch das Kleinprojektförderprogramm "Lokale Agenda 21- nachhaltige Entwicklung" aus Lottomitteln des Landes Brandenburg und wird in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Biosphärenreservates, dem Gartencenter FLoraland, der die Bäumchen sponsort und vielen fleißigen kleinen und großen Naturschützern umgesetzt.

gefördert durch:

 

 

 

 

11 Zentren zeigen in Brandenburg noch mehr!

NATUR-SCHAU-SPIEL - das Netzwerk der Besucherzentren in den Nationalen Naturlandschaften.

Projekte mit uns und von uns

Brandenburg gilt als Naturtourismusregion der Spitzenklasse! Durch eine große Anzahl an geschützten Naturräumen und vielfältigen Angeboten wird Brandenburgs Natur erlebbar, sowohl für Einwohner als auch für Gäste von nah und fern. Die Besucherzentren bilden die Eingangstore der verschiedenen Großschutzgebiete. Damit sind sie nicht nur der ideale Ausgangspunkt für Wander-, Rad- und Wassertouren in Brandenburgs vielfältiger Natur, sondern bieten auch Erholung, Spaß und Bildung bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit. In erlebnisorientierten Ausstellungen und Veranstaltungen steht das Entdecken und Staunen über die Natur im Vordergrund. Informieren Sie sich unter.